zurück

Metallica rocken Park und Ring

09.06.2008 (ms) - Furiose Headliner-Auftritte beim Zwillingsfestival

Nürburg/Nürnberg, 09.06. - Die Erwartungen an einen Festivalheadliner sind zu Recht hoch und Metallica erfüllte sie vorzüglich: Die beiden Shows bei "Rock am Ring" und "Rock im Park" verzückten zehntausende Fans. event. war vor Ort.

Den Anfang hatte die Show bei "Rock am Ring" am Samstag abend gemacht, einen Tag später setzte dann der Auftritt der Band bei "Rock am Ring" den Schlusspunkt unter zwei Festivalshows, die lange in Erinnerung bleiben werden. Zu den Klängen von Ennio Morricones "The Ecstasy Of Gold" zogen James Hetfield, Kirk Hammett, Rob Trujillo und Lars Ulrich auf die Bühne und ließen mit guter Laune, großer Bühnenpräsenz und begnadetem Zusammenspiel von der ersten Minute lang keine Zweifel darüber aufkommen, wo der Hammer hängt. Das rund zweistündige Programm war gespickt mit den großen Hits der Metaller: Aus frühen Tagen wurden unter anderem "No Remorse", "Master Of Puppets", "Ride The Lightning" und "Seek And Destroy" zum Besten gegeben.

 

Aus der späteren Phase, als sich die Band den Mainstream erarbeitete, waren unter anderem "Sad But True", "Enter Sandman" und die Ballade "Nothing Else Matters" mit dabei. Einer der Höhepunkte war kurz vor dem Zugabenblock der Meilenstein "One", den die Band, unterstützt von Feuerwerk, auch im zwanzigsten Jahr nach der Veröffentlichung technisch brillant, mit großer Ausdruckskraft und überirdisch präzisen, ultraschnellen Double-Bass-Passagen darbot. Metallica waren im Gegensatz zu vielen anderen Bands, die sich vor Jahrzehnten gründeten, nie wirklich "weg", die Doppelshow bei "Rock am Ring" und "Rock im Park" stellt so einen weiteren Höhepunkt einer hoffentlich noch lange währenden Karriere dar. Ein neues Album und eine Tour sind für diesen Herbst angekündigt.

zurück