The Breath müssen drei Termine absagen

The Breath können leider nur zwei von ihren fünf Konzerten in Deutschland spielen. Begründet werden die Absagen mit logistischen Gründen, weshalb die Gigs in Hamburg, Düsseldorf und München nicht stattfinden können. Aber immerhin in Berlin und Erfurt wird die Band um Stuart McCallum und John Ellis auftreten können.

 

Bereits gekaufte Tickets für Hamburg, Berlin und München können an den Vorverkaufsstellen zurückgegeben werden.

Die Termine:

27.05.    Hamburg, Nochtspeicher (fällt aus)
29.05.    Düsseldorf, zakk (fällt aus)
30.05.    München, Milla (fällt aus)
01.06.    Berlin, Auster Club
02.06.    Erfurt, Franz Mehlhose


The Analogues spielen Sgt. Pepper live

Die Truppe aus den Niederlanden ist mehr als eine Beatles-Cover-Band – zwar verzichtet das Quintett auf lustige Kostüme, alles andere ist dafür pure Perfektion. Das beginnt bei den Instrumenten, die fast alle original aus den 60ern stammen, geht weiter über den historisch belegten Einsatz im jeweiligen Song, und endet schließlich in spielerischer Vollkommenheit.

Hinzu kommt, dass sich die Analogues jene Beatlesplatten ab 1966 vornehmen, deren Songs nie live gespielt wurden – weil die Fab Four selber dachten, das ginge nicht! Geht doch, auch wenn der Aufwand mitunter ein immenser ist, wie die Holländer beweisen. In ihrer Heimat füllen sie bereits die großen Arenen, jetzt kommen The Analogues mit „Sgt. Pepper‘s“ erstmals nach Deutschland.

Die Termine:
02.10.    Berlin, Huxleys
04.10.    Köln, Theater am Tanzbrunnen
02.05.    Essen, Collosseum
03.05.    Hannover, Theater am Aegi
05.05.    Offenbach, Capitol
06.05.    Stuttgart, Theaterhaus T2
09.05.    Halle, Haendelhalle
11.05.    Leipzig, Haus Auensee
15.05.    Hamburg, Mehr! Theater

Tickets

 


Punk-Popper WSTR erstmals als Headliner in Deutschland

WSTR aus Liverpool werden aktuell in England für ihr Debüt „Red, Green Or Inbetween“ gefeiert und machen sich im Oktober auf den Weg über den Kanal, um auch bei uns mit energetischen Punk-Pop-Shows für ihr Werk zu werben.

„Wir wollen irgendwann einmal in den USA spielen. Dort scheint der Markt für unsere Musik im Moment sehr gut zu funktionieren. Unsere Plattenfirma ist dort beheimatet. Ich selbst bin auch ziemlich amerikanisiert und habe schon immer so gesungen“, erklärt Sänger Sammy Clifford das große Ziel der jungen Band. Was nicht bedeutet, dass sie mit ihren eingängigen Gute-Laune-Songs nicht auch den europäischen Kontinent erobern wollen.

Zumindest als Support von diversen Szenegrößen wie A Wilhelm Scream, Moose Blood oder Creeper machten WSTR schon mal eine gute Figur, das Debüt „Red, Green Or Inbetween“ und die erste Headliner-Tour in Deutschland sind schon mal der nächste wichtige Schritt. Wir finden, die USA können erstmal noch warten …

Die Termine:
12.10.    Frankfurt, Nachtleben
13.10.    Berlin, Musik & Frieden
14.10.    Hamburg, Headcrash
15.10.    Köln, MTC

Tickets

 


Manu Delago Handmade: Zweiter Teil der Tour im Oktober

Manu Delago hat den zweiten Teil seiner Tour bestätigt, nachdem er ja bereits im Winter bei uns sein aktuelles Album „Metromonk“ präsentiert hatte.

Allein die Liste der Gastmusiker auf dem Album liest sich wie ein Who-Is-Who des Avantgarde und Jazz – unter anderem haben den Hang- und Percussion-Spieler hier Douglas Dare von den Erased Tapes, Isa Kurz und der Trompeter Erik Truffaz unterstützt. Entsprechend vielschichtig sind denn auch die Klagwelten des Österreichers wieder geraten.

Live klingt das dann meist aber auch gerne wieder ganz anders, Freude von anspruchsvollen und sphärischen Klanggebilden werden in jedem Falle auf ihre Kosten kommen.

Die Termine:
04.10.    Nürnberg, Club Stereo
05.10.    Stuttgart, Theaterhaus
06.10.    Freiburg, Jazzhaus
08.10.    Frankfurt, Brotfabrik
09.10.    Leipzig, Neues Schauspiel
10.10.    Bochum, Bahnhof Langendreer

Tickets

 


Stone Sour im November auf Tour

Am 30. Juni erscheint nach vier Jahren Funkstille ein neues Album von Stone Sour, was die Alternative-Metaller zum Anlass nehmen, nach längerer Auszeit auch wieder Deutschland zu besuchen.

Die Band wurde bereits 1992 von Slipknot-Sänger Corey Taylor gegründet, aber 1997 im Zuge des großen Durchbruchs von Sklipknot erstmal wieder stillgelegt, um 2002 dann wiederbelebt zu werden. Gleich das Debüt konnte in mehreren Ländern Gold einheimsen, und sich als festes und erfolgreiches Nebenprojekt von Taylor etablieren. Zuletzt erschien in den Jahren 2012 und 2013 das zweiteilige Konzeptwerk „House Of Gold & Bones“, danach wurde es dann doch etwas arg still um die Formation, nicht zuletzt nachdem man für den ausgestiegenen James Root einen neuen Mann an der Gitarre finden musste. Einziges Lebenszeichen von Stone Sour waren schließlich zwei EPs mit Coversongs unter anderem von Alice In Chains, Black Sabbath, Kiss und Metallica.

Anfang 2017 ging es dann schließlich mit dem neuen Gitarristen Christian Martucci doch wieder ins Studio, um neue Songs einzuspielen, die Ende Juni unter dem Titel „Hydrograd“ dem Gehör der Rockwelt geschenkt werden sollen. Und im November sind Stone Sour dann auch wieder live in Deutschland zu sehen.

Die Termine:
19.11.    Frankfurt, Jahrhunderthalle
20.11.    Berlin, Columbiahalle
27.11.    Hamburg, Sporthalle
10.12.    Köln, Palladium
11.12.    München, Zenith

Tickets

 


Vom Folk zum Indierock: Husky besuchen Deutschland

Ein Jahr hatten die Australier Husky in Berlin verbracht und sich dort musikalisch inspirieren lassen – und nach ihrer Rückkehr in die Heimat promt einen Stilwechsel vollzogen. Konnte man die Musik von Husky Gawenda und Gideon Preiss vorher noch problemlos im Folk verorten, liefern sie auf ihrem neuen Album „Punchbuzz“ glasklaren Indierock ab. Was vielleicht auch daran liegt, dass die Songs in der Regel nach Sonnenuntergang entstanden und das umtriebige Nachtleben der deutschen Hauptstadt wiederspiegeln.

Nachdem die Songs nur also im Kasten sind, geht es im Herbst dann wieder zurück nach Deutschland und im Zuge dessen auch nach Berlin, um die neue Härte live zu präsentieren.

Die Termine:
06.10.    Hamburg, Molotow
07.10.    Leipzig, Naumanns
08.10.    Berlin, Lido
09.10.    Erlangen, E-Werk Club
12.10.    München, Strom
22.10.    Köln, YUCA
23.10.    Wiesbaden, Schlachthof
24.10.    Münster, Gleis 22

Tickets

 


Dotan und das Lampenfieber

Eine besondere Art sein Lampenfieber zu bekämpfen hat der Singer/Songwriter Dotan. Der Niederländer hatte nämlich, als sein Debüt „Dream Parade“ gleich auf Anhieb den Durchbruch schaffte und somit eine Menge öffentlicher Auftritte anstanden, sich selber per facebook für Privatkonzerte angeboten.

Was natürlich gerne angenommen wurde, worauf Dotan zunächst in überfüllten, kleinen Wohnzimmern, Bauernhöfen und Hausbooten den Ernstfall mehr als 100 mal üben konnte. Danach war er gewappnet und ging im Anschluss unter anderem mit Gavin DeGraw, Sinéad O’Connor und Ben Folds on tour – um nun mit ausreichend Selbstvertrauen auch drei Clubgigs in Deutschland zu absolvieren.

Die Termine:
07.10.    Köln,  MTC
08.10.    Hamburg, Nochtspeicher
14.10.    Berlin, Privatclub

 

Tickets

 


De Staat spielen in Nürnberg

In ihrer Heimat, den Niederlanden, gehören De Staat schon zu den ganz Großen, selbst hierzulande vergleicht die Presse die Alternativ-Rocker bereits mit Golden Earring, die bei uns in den 70ern das Bild des niederländischen Rock prägten. De Staat zeigen allerdings noch um einiges mehr Rockkante, womit sie offensichtlich auch Muse beeindruckten, die das Quintett 2016 als Support für ihre Europatournee engagierten und sie damit gleichzeitig auch international etablierten.

Nachdem die Band im Februar in den Clubs als Headliner überzeugt hat, gibt es im August nun noch ein Konzert in Nürnberg.

Termin:
10.08.    Nürnberg, Club Stereo


Musiktherapie live: William Fitzsimmons on tour

William Fitzsimmons ist eigentlich studierter Psychotherapeut, der sich aber mit Haut und Haaren der Musik verpflichtet hat. Entsprechend tiefgründig sind seine Alben und Songs, in denen er unter anderem seine Scheidung, die anschließende persönliche Wiederbelebung oder die Beziehung zu seinen Großmüttern behandelt. Im November wird nun live reflektiert ...

Die Termine:
15.11.    Berlin, Silent Green
16.11.    Stuttgart, Neues Schloss
17.11.    Düsseldorf, Johanneskirche

Tickets

 


Youn Sun Nah auf JazzNights-Tour

Die koreanische Sängerin Youn Sun Nah wird im Moment weltweit in der Presse gefeiert, was nicht nur an ihrer hervorragenden Stimme liegt, sondern auch an der unkonventionellen Art, in der sie die traditionellen Jazzstücke interpretiert. Leider hat sie es aber aufgrund des gut gefüllten Tourplan lange nicht geschafft, ins Studio zu gehen, doch nun soll noch im Mai mit „She Moves On“ endlich ein neues Album erscheinen. Und diesem im Gepäck kommt Youn Sun Nah im Rahmen der JazzNights 2018 nach Deutschland.

Die Termine:
2018
20.04.    Berlin, Kammermusiksaal
22.04.    Dortmund, Konzerthaus
23.04.    Frankfurt, Alte Oper
25.04.    Hamburg, Elbphilharmonie
27.04.    München, Prinzregententheater
28.04.    Düsseldorf, Tonhalle
29.04.    Baden-Baden, Festspielhaus

Tickets

 


Woody Allen legt nach

Gute Nachrichten für alle jene, die keine Tickets mehr für das Konzert von Woody Allen and his New Orleans Jazz Band bekommen haben. Der Filmemacher mit ausgeprägtem Hang zum Jazz hat ein Zusatzkonzert in der Hamburger Elbphilharmonie bestätigt.

Bereits seit 20 Jahren geht Woody Allen mit seiner Truppe regelmäßig auf Tour, im Repertoire hat die Band mehr als 1.200 Stücke, darunter die großen Jazz-Hymnen, Spirituals, Märsche und auch eher unbekannte Blues und Rags.

Termine:
11.07.2017 Hamburg - Elbphilharmonie
12.07.2017 Hamburg – Elbphilharmonie (neu)

Tickets


Chris Cornell ist tot

Die Rockwelt trauert! Chris Cornell ist heute völlig überraschend im Alter von 52 Jahren gestorben. Über die Todesursache ist noch nichts bekannt, erst am Mittwochabend hatte Cornell noch ein Konzert mit Soundgarden in Detroit gegeben und getwittert: #Detroit finally back to Rock City!!!!“

Seinen Durchbruch feierte der Musiker mit Soundgarden Anfang der 90er und galt als einer der Hauptprotagonisten des Grunge. Später war er mit der Supergroup Audioslave und auch solo nicht minder erfolgreich, bis sich 2010 Soundgarden wieder vereinigten.

 


Russ gibt eine Open Air in Hamburg

Russ ist der Shootingstar des HipHop und das nicht nur in seiner Heimat USA. Was zum einen an seinen musikalischen Qualitäten liegt, aber auch daran, dass er fast durchgehend auf Tour ist und im Wochenrhythmus neue Songs, bevorzugt über Soundcloud, veröffentlicht. Eigentlich war er ja im erst im April in Deutschland zu Gast, aber nun kommt er nochmal für ein exklusives Open Air im Hamburger Stadtpark.

Der Termin:
21.08.     Hamburg, Stadtpark

Tickets

 


Leprous auf Headlinder-Tour

Im Frühjahr waren Leprous bereits als Support von Devin Towsend bei uns zu Gast – und überzeugten dabei bereits das durchaus anspruchsvolle Publikum. Im Herbst kommen die norwegischen Progressive-Metaller nun nochmal vobei, um ihr neues Album, das ebenfalls im Herbst noch erscheinen soll, live zu präsentieren.

Die Termine:
29.10.    Hamburg, Logo
30.10.    Köln, Luxor
17.11.    München, Strom
22.11.    Berlin, Musik & Frieden

Tickets

 


Leslie Clio stellt ihr drittes Album live vor

Vor vier Jahren wirbelte Leslie Clio mit der Single „I Couldn’t Care Less“ und dem Album „Gladys“ geradezu durch die Charts und bewies im Anschluß, dass sie durchaus auch vor einem großen Publikum wie bei Rock am Ring live bestehen kann. Inzwischen ist Album Nummero 3 so gut wie fertig, es hört auf den Namen „Purple“ und soll auf einer großen Tour im Oktober dann auch gleich live vorgestellt werden.

Die Termine:
04.10.    Frankfurt, Zoom
05.10.    München, Strom
06.10.    Köln, Luxor
08.10.    Hamburg, Mojo Club
09.10.    Berlin, BiNuu
10.10.    Essen, Zeche Carl
11.10.    Freiburg, Jazzhaus
13.10.    Heidelberg, Halle02 Club
14.10.    CH-Basel, Metro Club
15.10.    Stuttgart, Im Wizemann Club
17.10.    Nürnberg, Club Stereo
18.10.    Leipzig, Naumanns
19.10.    Dresden, Puschkin
20.10.    Münster, Skaters Palace

Tickets

 


Stu Larsen macht Station in Deutschland

„Vagabond“ hieß sein Debütalbum von 2014 und das ist für Stu Larsen keine leere Worthülse, der Australier lebt das Weltenbummlerdasein voll aus, lebt aus dem Rucksack und spielt sich mit seiner Gitarre rund um den Globus. Eigentlich fast schon ein Wunder, dass er irgendwann zumindest so lange an einem Ort blieb, um sein neues Album „Resolute“ einzuspielen, das ihn im Oktober für ein paar Konzerte nach Deutschland führen wird.

Die Termine:
07.10.    München, Strom
08.10.    Stuttgart, Wizemann Club
10.10.    Frankfurt, Zoom
11.10.    Köln, Luxor
12.10.    Hamburg, Knust
14.10.    Hannover, Lux
15.10.    Berlin, Bi Nuu

Tickets

 


Kansas sagen Europatermine ab

Kansas haben sämtliche Konzerte in Europa für diesen Sommer abgesagt. Die Band hat sich zu diesem Schritt aufgrund einer Reisewarnung der US-Regierung entschlossen. In einem Statement auf ihrer Webseite heißt es:

“Kansas regretfully announces the cancellation of its 2017 European Tour. The cancellation is based on safety and security warnings issued by the United States government and various U.S. law enforcement agencies concerning Americans traveling in Europe this summer. Kansas is extremely saddened that the band will not be able to perform for its European fans this year.”

Bereits gekaufte Tickets können zurückgegeben werden


Planet Erde II 2018 auf Tour

Nach dem immensen Erfolg der ersten Ausgabe „Eisige Welten“ (rund 200.000 Besucher sahen die Produktion alleine in Deutschland) geht die Show 2018 in eine neue Runde. Drei Jahre filmten die Kamerateams auf 117 Reisen in 40 Ländern wieder spektakuläre Naturaufnahmen, die dank der neuesten Technik unseren Planeten aus völlig neuen Sichtwinkeln zeigen.  Für den Klang sorgt das achtzigköpfige „The City of Prague Philharmonic Orchestra“ unter der Leitung von Matthew Freeman, die Kompositionen stammen Hans Zimmer, Jacob Shea und Jasha Klebe.

Die Termine:
06.03.    Berlin, Mercedes-Benz Arena
07.03.    Hamburg, Barclaycard Arena
09.03.    Hannover, TUI Arena
13.03.    Köln, Lanxess Arena
16.03.    Oberhausen, König-Pilsener-Arena
21.03.    CH-Zürich, Hallenstadion
22.03.    Nürnberg, Arena
24.03.    Stuttgart, Schleyer-Halle
26.03.    Mannheim, SAP Arena
30.03.    Frankfurt, Festhalle
31.03.    Freiburg, SICK-Arena
01.04.    München, Olympiahalle
02.04.    AT-Wien, Stadthalle

 


Marilyn Manson kündigt neues Album und Tour an

Eigentlich wollten Marilyn Manson sein neues Album bereits im vergangenen Jahr veröffentlichen, aber die Produktion gestaltete sich schwieriger als gedacht – laut Manson soll „Heaven Upside Down“ (der Titel steht immerhin schon mal) sein „bisher kompliziertestes“ Werk werden und das will etwas heißen. Wann genau die Platte erscheinen soll, ist immer noch nicht klar, aber dafür steht schon mal fest, dass er im November für vier Konzerte nach Deutschland kommt.

Die Termine:
16.11.    Hamburg, Sporthalle
18.11.    München, Zenith
25.11.    Berlin, Velodrom
29.11.    Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle

Tickets

 


PVRIS live in Deutschland

Das Bostoner Trio PVRIS ist aktuell der heiße Sch… in den Staaten. Erste Anerkennung wurde der Band bereits für ihr Debüt „White Noise“ von 2014 gezollt, vor allem, weil sie es versteht, dynamische Rocknummern mit Electro zu verquicken und damit einen ziemlich eigenständigen Sound zu schaffen. Und der kommt auf dem neuen Album „All We know Of Heaven, All We Need Of Hell” noch gereifter daher. Zeit für den Sprung über den Teich, um auch Europa endgültig zu infizieren.

Die Termine:
02.11.    München, Theaterfabrik   
08.11.    Berlin, Huxleys Neue Welt    
09.11.    Hamburg, Docks    
15.11.    Köln, Live Music Hall

 


OMD kehren auf die deutschen Bühnen zurück

Orchestral Manoeuvres In The Dark, kurz OMD, nehmen ihr am 1. September erscheinendes Studioalbum „The Punishment Of Luxury“ zum Anlass im Herbst selbiges live auf den deutschen Bühnen vorzustellen.

Immerhin ist die Scheibe die erste Veröffentlichung von Andy McCluskey, Paul Humphreys, Martin Cooper und Stuart Kershaw seit  „English Electric“, mit dem die 80er-Synthie-Popper 2013 bewiesen, dass sie noch lange nicht zum alten Eisen der Musikhistorie gehören. Das wird dann voraussichtlich auch „The Punishment Of Luxury“ unterstreichen. Andy McCluskey selber sagt zu dem neuen Werk: „Auf diesem Album haben wir es geschafft, schöne Dinge aus Krach und sich wiederholenden Mustern zu machen. Das Problem ist nur, wir können nichts dagegen tun, es kommen immer wieder eingängige Melodien dabei heraus!“ Das sind dann die berühmten Luxusprobleme …

Die Termine:
26.11.    Hamburg,  Große Freiheit
28.11.    Berlin, Huxley’s Neue Welt
29.11.    Leipzig, Haus Auensee
30.11.    München, Tonhalle
02.12.    Offenbach, Stadthalle
03.12.    Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle

Tickets

 


Mando Diao kündigen Tour an

Die spannende Frage war ja, wie Mando Diao mit dem Weggang von Gustaf Norén umgehen werden und vor allem wie sich das musikalisch auf das neue Album auswirken wird. Die Fragen wurden Mitte Mai mit dem Erscheinen von „Good Times“ beantwortet: Es herrscht Aufbruchsstimmung bei den Schweden, Björn Dixgård hat die zentrale Rolle des Frontmanns übernommen, was allerdings auch abzusehen war.

 

Musikalisch hat die Band die experimentelle Syhthie-Phase von „Ælita“ hinter sich gelassen und produziert wieder den tanzbaren Indie-Pop, der ihnen 2009 auf „Give Me Fire“ den großen Durchbruch beschert hat. Der hat ja vor allem live bereits damals hervorragend funktioniert – und tut das immer noch, wovon man sich ab November selbst überzeugen kann.

Die Termine:
21.11.    Dortmund, Phoenixhalle
23.11.    Berlin, Columbiahalle
24.11.    Köln, Palladium
25.11.    Hamburg, Sporthalle
29.11.    München, Zenith
01.12.    Wiesbaden, Schlachthof

 


Wolfgang Haffner kommt auf „Kind Of Spain“-Tour

Er ist einer der ganz wenigen deutschen Jazzschlagzeuger, die auch international erfolgreich sind: Wolfgang Haffner. Unter anderem haben bereits Pat Metheny, John Abercrombie oder Nils Landgren seine Dienste an den Trommeln in Anspruch genommen, doch Haffner ist auch abseits des Schlagzeuges als Komponist und Produzent höchst erfolgreich. Sein jüngstes Werk „Kind Of Spain“ soll im Herbst erscheinen und dann auch gleich auf einer ausgedehnten Tour live vorgestellt werden.

Die Termine:
25.+26.10. Berlin, A-Trane Tickets
27.10.    Göppingen, Odeon im E-Werk
28.10.    Herford, Musik-Kontor
29.10.    Freiburg, Jazzhaus
30.10.    Kassel, Theaterstübchen
31.10.    Aschaffenburg, Colos-Saal
01.11.    Hamburg, Fabrik Tickets
02.+03.11 Nürnberg, Tafelhalle
04.11    Ingolstadt, Jazztage
06.11.    Leverkusen, Jazztage
08.11.    München, Ampere
09.11.    Dresden, Jazztage
10.11.    Herdecke, Werner Richard Saal
11.11.    Karlsruhe, Tollhaus
12.11.    Bayreuth, Jazz-November
13.11.    AT-Wien, Porgy & Bess

Tickets

 


Waterparks zum ersten Mal in Deutschland

Zum ersten Mal besuchen die US-Punk-Popper Waterparks Deutschland für zwei Konzerte. Dabei stellen sie ihr Debüt-Album „Double Dare“ vor, für das sie in der US-Punk-Szene bereits jede Menge Lob und Anerkennung erhalten hat. Ist auch kein Wunder, denn die von Power-Chords und ultraeingängigen Melodien geprägten Songs stehen ganz in der Tradition von Green Day, Sum 41 und Fall Out Boy. Wird also Zeit, dass der Hype auch zu uns rüberschwappt.

Die Termine:
05.10.    Berlin, Maze Club
06.10.    Hamburg, Headcrash

Tickets

 


The Pineapple Thief touren wieder

Bereits im Januar haben die britischen Progressive-Helden Deutschland besucht, um ihr aktuelles Album “Your Wilderness“ höchstselbst ihren Fans vorzuspielen. Danach war natürlich noch lange nicht Schluss mit den Konzerten, zuletzt waren The Pinapple Thief in Japan auf Tour. Bevor es dann endlich in den verdienten Urlaub (oder gleich wieder ins Studio??) geht, macht das Quartett im September für vier Konzerte einen weiteren Abstecher nach Deutschland.

Die Termine:
06.09.    Dresden, Scheune
10.09.    München, Backstage Halle
12.09.    Stuttgart, Universum
13.09.    Köln, Luxor

Tickets

 


Max & Iggor Cavalera kündigen weitere Konzerte an

Die Ex-Sepultura-Masterminds Max & Iggor Cavalera haben eine ganze Reihe weiterer Konzerte für den Sommer angekündigt: Ursprünglich sollten nur zwei Gigs im Rahmen der „Return To Roots“-Tour, bei der das Kult-Album von Sepultura aus dem Jahr 1996 im Mittelpunkt steht, im Juni stattfinden. Nun sind noch vier weitere Konzerte bis Anfang August geplant und im Winter wollen die Gebrüder Cavalera dann ein weiteres Mal kommen.

Die Termine:
05.06.    Dresden, Beatpol
07.06.    Düsseldorf, Zakk
08.06.    Hannover, Musikzentrum
04.08.    Karlsruhe, Substage
08.08.    Frankfurt, Batschkapp
09.08.    Freiburg, Jazzhaus

Tickets

 


Paul Weller legt nach

Am Freitag erscheint mit „A Kind Revolution“ das 13. Soloalbum von Paul Weller und zur Feier des Tages hat der Modfather noch ein paar Zusatztermine zu seiner Tour, die Ende Mai in Hamburg startet, hinzugefügt. So dürfen sich ab sofort auch die Saarbrückener, Münchner und Leipziger auf einen Besuch des Briten im September freuen.

Die Termine:
30.05.    Hamburg, Markthalle
31.05.    Berlin, Huxleys
02.06.    Darmstadt, Centralstation
03.06.    Köln, Kantine
04.06.    Bielefeld, Ringlokschuppen
03.09.    Saarbrücken, Garage (neu)
04.09.    München, Technikum (neu)
05.09.    Leipzig, Täubchenthal (neu)

Tickets

 

Und zum Schluss haben wir nochmal tief in der Wellerschen Mottenkiste gewühlt – toller Song, aber nicht lachen, so lief man in den 80er einfach rum …

 


Tyler Bryant & The Shakedown auf Clubtour

Die Bluesrocker aus Nashville sind es so langsam gewohnt in den großen Arenen aufzutreten, immerhin spielten sie im vergangenen Jahr im Vorprogramm von AC/DC und supporten dieses Jahr Guns N’Roses und Aerosmith. Wobei  Tyler Bryant & The Shakedown mit ihrem geerdeten Sound eigentlich viel besser in einen engen Club passen und genau dort spielen sie auf ihrer kleinen Headlinder-Tour diesen Sommer dann auch. Danach darf es dann gerne wieder ins Stadion gehen ….

Die Termine:
25.06.    Freiburg, Waldsee
03.07.    Frankfurt, Nachtleben
04.07.    Stuttgart, Keller Klub

Tickets

 


Elif stellt im Herbst ihr neues Album live vor

Drei Jahre hat die Berliner Sängerin an ihrem neuen Album „Doppelleben“ gefeilt, doch die Arbeit hat sich gelohnt: Das Ergebnis ist hoffnungsvoller, aufbruchsfreudiger und vor allem um einiges gereifter als das Debüt ausgefallen. Live wird sie die neuen Songs im Herbst vorstellen.

Die Termine:
30.09.    Leipzig, Werk II
01.10.    Stuttgart, Universum
03.10.    Köln, Stadtgarten
04.10.    Essen, Zeche Carl
05.10.    Hamburg, Stage Club
06.10.    Berlin, Lido

Tickets

 


La La Land in Concert – der Kinoerfolg jetzt live auf der Bühne

„La La Land“ war der Abräumer der Kinosaison 2016/17 und der meist prämierte Film der letzten zwei Jahrzehnte (sechs Oscars, über 180 andere Filmpreise und 220 weitere Nominierungen) – erstaunlich für ein Musical im Geiste von Klassikern wie „Singin' In The Rain“ oder „A Star Is Born“.

 

Doch das Phänomen endet jetzt nicht mit mehr mit der Kinoerfahrung, sondern findet seine Fortsetzung in einer Live-Version, die gerade ihre umjubelte Weltpremiere in der Hollwood Bowl in Los Angeles gefeiert hat. Und im Januar wird die Mega-Produktion samt Großleinwand, mehr als 100-köpfigem Symphonieorchester und Chor ihren Weg auf die deutschen und österreichischen Bühnen finden.

03.01.    AT-Linz, TipsArena
04.01.    AT-Graz, Stadthalle
05.+06.01. AT-Wien, Stadthalle F
07.01.    Regensburg, Donau-Arena
08.01.    Berlin, Tempodrom
09.01.    Leipzig, Arena Leipzig
10.01.    Stuttgart, Liederhalle
11.01.    Hamburg, Mehr! Theater

Der Presale startet am 12.05. über eventim.de, der allgemein Vorverkaufsstart ist am 15.05.

Veranstalter: Manfred Hertlein Veranstaltungs GmbH

 


Die Stones kommen!

Die größte Rockband aller Zeiten (den Superlativ darf man hier ausnahmsweise mal verwenden) kommt nach Deutschland: The Rolling Stones geben im Zuge ihrer Europatournee drei Konzerte in Deutschland, den Auftakt für die “Stones – No Filter”-Tour 2017 bildet das Open Air im Hamburger Stadtpark. Mick Jagger: “I'm so excited to be touring Europe this autumn and returning to some familiar places and some we've never done before.” Wir sind auch freudig gespannt!

Die Termine:
09.09.    Hamburg, Stadtpark Festwiese
12.09.    München, Olympiastadion
09.10.    Düsseldorf, ESPRIT arena

Tickets gibt es ab Freitag, den 12. Mai, um 12 Uhr auf eventim.de

 


Woody Allen and his New Orleans Jazz Band kommen nach Hamburg


Dass der Meister des subtil-neurotischen Humors bereits seit Jahren in der Jazzszene als versierter Musiker gehandelt wird, ist bekannt. Allerdings sind die Gelegenheiten Woody Allen bei seiner zweitliebsten Profession live zu erleben höchst selten, zuletzt war er mit seiner Truppe vor sechs Jahren in Deutschland zu Gast. Jetzt besucht er die Elbphilharmonie und lustig wird der Abend sicher auch …

Termin:
11.07.    Hamburg, Elbphilharmonie

 

Tickets

 


Rise Against geben exklusives Konzert in Berlin

Eigentlich müssen die Fans von Rise Against noch bis zum 9. Juni warten, bis sie das neue Album „Wolves“ hören können, aber wer schnell und kurzentschlossen ist, bekommt die neuen Songs bereits am 29. Mai live von den Punkrockern aus Chicago vorgestellt. Denn die reisen für einen exklusiven Gig nach Berlin ins SO36. Vorteil: Hier kann man Rise Against nach langer Zeit mal wieder in einem richtigen Club erleben, anstatt in den großen Hallen. Jetzt heißt es allerdings schnell sein bei den Tickets …

Termin:
29.05.    Berlin, SO36

 


Black Rebel Motorcycle Club stellen ihr neues Album live vor

Vor ziemlich genau 15 Jahren konnten die Kalifonier mit „Whatever Happened to My Rock and Roll“ ihren großen Durchbruch feiern – und wurden aufgrund ihres dreckigen, rüden Garagenpunk allerorten selber abgefeiert. Dreckig geht es beim Black Rebel Motorcycle Club auch heute noch zu, nach einem Intermezzo im auch nicht gerade sauberen Blues, klang das Trio zuletzt wieder punkiger. Ein neues Album soll wohl dieses Jahr noch kommen, mehr ist aktuell aber noch nicht bekannt, abgesehen davon, dass für den November schon mal vier Konzerte angekündigt wurden.

Die Termine:
25.11.    Hamburg, Große Freiheit 36
26.11.    Berlin, Columbiahalle
27.11.    Köln, Live Music Hall
28.11.    München, TonHalle

 


Hurricane und Southside vervollständigen Line-up

Das Line-up für das Southside und das Hurricane Festival ist nun komplett, die letzten Neuzugänge wurden verkündet. Dies wären da unter anderem: Kakkmaddafakka, Twin Atlantic, Dave Hause & The Mermaid, Fatoni, JP Cooper, Louis Berry, The Dirty Nil, Stu Larsen, Amber Run und Leif Vollebekk. Die Tickets für das Southside sind bereits vergriffen, aber für das Hurricane gibt es noch ein paar Restkarten für Schnellentschlossene. Und jetzt hoffen wir, dass der Wettergott in diesem gnädiger sein wird …

Der Termin:
23.-25.06. Eichenring Scheeßel und Neuhausen ob Eck

Tickets

 


Little Hurricane legen noch zwei Konzerte drauf

Wenige Tage bevor Little Hurricane ihren inzwischen restlos ausverkauften Gig in Köln geben, flattert die Bestätigung für zwei weitere Konzerte im August herein. Außerdem hat das kalifornische Duo mit Hang zu Low-Fi-Indie-Bluesrock noch seine Teilnahme beim Haldern Pop bestätigt. Yeah!

Die Termine:
09.08.    Berlin, Privatclub
16.08.    München, Milla
10.08.    Haldern, Haldern Pop Festival

Tickets

 


You Me At Six absolvieren den zweiten Teil der Tour

Lief schon mal ganz gut im März für You Me At Six, als die Briten ihren neuen Songs von „Night People“ erstmals live in Deutschland vor einem absolut begeisterten Publikum vorstellten. Wer die Band da nicht gesehen hat, oder einfach noch nicht genug hat, bekommt im Oktober gleich noch mal die Gelegenheit, diesmal kommen die Jungs sogar für sieben Konzerte vorbei.

Die Termine:
12.10.    Düsseldorf, zakk
13.10.    Karlsruhe, Substage
14.10.    Leipzig, Täubchenthal
15.10.    Dresden, Beatpol
17.10.    Bremen, Schlachthof
18.10.    Hannover, Faust
19.10.    Saarbrücken, Garage

Tickets

 


Peter Maffay ohne Strom unter Strom

Eigentlich nur schwer zu glauben, aber wahr: Peter Maffay kommt zum ersten Mal unplugged auf Tour! „ Ich habe Lust, mich auf das Wesentliche zu konzentrieren. Das passt in unsere Zeit, und das passt in unser Leben“, sagt Maffay selbst zu seinem Tour-Konzept, auf dem er seine größten Songs wie „Ich wollte nie erwachsen sein“ und das Karat-Cover „Über sieben Brücken musst du gehen“ nochmal völlig neu erzählt. Zwar erst 2018 – aber das lange Warten lohnt sich bestimmt!

 

Die Termine
26.02.2018    Düsseldorf, ISS Dome
28.02.2018    Dortmund, Westfalenhalle 1
02.03.2018    Oberhausen, König-Pilsener Arena

 

Tickets

 


Tom Schilling mit neuen Tourterminen!

Noch bevor die Mai-Termine rum sind, melden Tom Schilling & The Jazz Kids bereits für Herbst den ersten Nachschlag an! Der Schauspieler hat mit seinem Quintett auf dem Album „Vilnius“ zehn theatrale Songs vereint, deren Stimmung stark an eine elektrische Version des Duos Brecht/Weill erinnert. Für Die Zeit überstrahlt es „den Promizirkus der singenden Selbstdarsteller wie ein Solitär aus dem Verborgenen."  Zum Glück hat Tom Schilling keine Lust auf Verstecken und kommt im Oktober mit seinen Liedern gleich nochmal auf Tour!

Die Termine
20.10.17    Westhofen, Am Morstein
21.10.17    Reutlingen, Franz K.
22.10.17    Nürnberg, Schauspielhaus
24.10.17    Augsburg, Kantine
25.10.17    Ulm, Roxy

 

Tickets

 


Beth Ditto’s Solo-Debüt live

Gossip sind tot, long live the queen! Denn Beth Ditto war als Frontfrau des Soul-Trios derart präsent, dass sie von Null startend direkt zur Stilikone erwuchs, die nicht nur von der gesamten Musikwelt, sondern sogar von Karl Lagerfeld und Jean Paul Gaultier hofiert wurde. Musikalisch war es lang still um sie, Gossip haben sich getrennt, was sich für Ditto nach eigener Aussage „wie die Trennung von den ‚Lieben meines Lebens‘“ anfühlt. Jetzt hat die Musikwelt sie nach Ausflügen auf Laufstege und ins Kino zurück: Mit ihrem ersten Solo-Album „Fake Sugar“ kommt sie im Herbst auch nach Deutschland auf Tour.


Die Termine
21.09.    Berlin, Huxleys Neue Welt
26.09.    Köln, E-Werk
27.09.    München, Muffathalle
05.10.    Frankfurt, Batschkapp

Tickets

 


Die Gorillaz kommen im Herbst auf Tour!

Nach sechs Jahren Funkpause melden sich die Gorillaz zurück.  Im Jahr vor dem 20. Bandjubiläum warten sie sowohl mit Live-Terminen in Deutschland als auch mit ihrem neuen Album „Humanz“ auf. Mastermind Damon Albarn hat sich neben seiner namhaften Stammbesetzung um Jean Michel Jarre und De La Soul die neue junge HipHop-Riege um Vince Staples und Danny Brown mit an Bord geholt. Ebenso aktuell ist der Tenor von „Humanz“, das vom Leben in einer digitalen Zeit unter der Regierung von Milliardären berichtet – woran sich zeigt, wie weit Damon Albarn mit seiner Idee einer rein fiktiven Band aus Hologrammen seinerzeit war. Wie gut das heute noch funktioniert gibt’s im November live zu sehen!

 

Die Termine
11.11.2017    München, Zenith
17.11.2017    Berlin, Max-Schmeling-Halle
18.11.2017    Düsseldorf, Mitsubishi Electric Halle
19.11.2017    Hamburg, Sporthalle


Tickets

 


The War On Drugs kommen nach Deutschland!

The War On Drugs kommen nach Deutschland!

The War On Drugs sind zurück auf Tour – und kurz auch in den Plattenläden! Pünktlich zum Records Store Day gab’s nach mehr als zwei Jahren wieder einen neuen Song zu hören – dafür war „Thinking Of A Place“ dann gleich elf Minuten lang und auf exklusivem Vinyl erhältlich. Mit ihrem letzten Album „Lost In The Dream“ gelang der Band aus Philadelphia mit einer experimentierfreudigen und leichtfüßig schwebenden Version von Americana und Folk-Rock der große Durchbruch – manche hören sogar Bruce Springsteen und Neil Young durchschimmern. Ob’s stimmt? Die Antwort gibt's live on stage!

 

Die Termine:
03.11.17    Köln, E-Werk
20.11.17    München, Muffathalle
21.11.17    Hamburg, Grosse Freiheit 36
22.11.17    Berlin, Tempodrom

Tickets

 


Trombone Shorty & Orleans Avenue stellen neues Album live vor

In den vergangenen vier Jahren spielte Trombone Shorty für alle Möglichen die Posaune, unter anderem bei Produktion von She & Him, Zac Brown, Dierks Bentley und Mark Ronson oder bei der Foo-Fighters-Doku “Sonic Highways” – nur ein eigenes Album war nicht in Sicht. Jetzt hat sich Jazzer mit Hang zum Funk endlich wieder um die eigene Musik gekümmert und mit “Parking Lot Symphony” ein neues Album fertiggestellt, auf dem er sich mal wieder keinen Deut um Genregrenzen schert und sich dabei auch in HipHop-, Pop-, Soul-Gefilden herumtreibt. Was dann auch bedeutet, dass er gemeinsam mit seiner Band Orleans Avenue wieder ein paar Konzerte geben wird, Deutschland wird immerhin mit zwei Shows bedacht.

Die Termine:
12.07.    München, Muffathalle
14.07.    Erlangen, E-Werk

Tickets

 


Moglis musikalische Reiseerlebnisse live

Die Musikerin Selima Taibi, aka MOGLI, hat sich für ihr zweites Album etwas ziemlich Ungewöhnliches ausgedacht: Unter dem Motto „Expedition Happiness“ kurvte sie samt Freund, Hund, Gitarre und Klavier ein Jahr lang in einem alten Schulbus kreuz und quer durch Amerika, drehte dabei einen Dokumentarfilm und machte zudem noch Musik. Die atmosphärischen Stücke, die auf dieser Reise entstanden, kann man demnächst auf dem Album „Wanderer“ oder am besten gleich live auf ihrer Tour im Herbst auf sich wirken lassen.

Die Termine:
26.10.    Hannover, Lux
27.10.    Köln, Veedel
29.10.    Frankfurt, Brotfabrik
01.11.    Berlin, Silent Green
02.11.    Hamburg, Nochtspeicher

Tickets

 


Gavin James im Oktober auf Clubtour

Kein Geringerer als Ed Sheeran hat Gavin James seinerzeit in einer Kneipe entdeckt  und den jungen Mann prompt zu einer Session eingeladen. Auf Tour ging es dann auch noch gemeinsam, inzwischen steht der Ire aber auf eigenen Füßen, im vergangenen Jahr erschien sein Debüt „Bitter Pill“, das auch gleich mal mit Multi-Platin ausgezeichnet. Inzwischen arbeitet er an dem Nachfolger, dessen Songs er im Oktober einer einer kleinen Club erstmal live vorstellen wird.

Die Termine:
02.10.    Berlin, Musik und Frieden
03.10.    Hamburg, Nochtspeicher
09.10.    Köln, Blue Shell
10.10.    München, Strom

Tickets

 


Klangstof besuchen wieder Deutschland

Man nehme ganz viele Keybord- und Syhnthieflächen, lege noch eine Gitarre mit vielen lustigen Effekten drüber, dann noch ein Schuss Melancholie und Songstrukturen á la Radiohead und Mercury und fertig ist der Klangstof-Sound. Mit ihrem Debüt „Close Eyes To Exist“ hat die Band aus Amsterdam nicht nur die Herzen der Dream-Pop-Freunde, sondern auch die der Liebhaber des progressive Indie-Rock erwärmt. Live kommt das dann noch eine Spur roher daher …

Die Termine:
30.11.    Berlin, Kantine am Berghain
02.12.    München, Milla
03.12.    Leipzig, Neues Schauspiel
06.12.    Hamburg, Prinzenbar

Tickets

 


Dragonforce präsentieren ihr siebtes Studioalbum live

Ultraschneller Power-Metal, der trotzdem noch komplex und verfrickelt rüberkommt -  das ist die Spezialität von Dragonforce. Und diese pflegen sie auch auf ihrem siebten Studioalbum „Reaching Into Infinity“, auf dem sie sogar das Kunststück vollbringen dieses Prinzip auf eine Elf-Minuten-Nummer auszudehnen. Live wird das Werk dann ab Oktober bei uns präsentiert.

Die Termine:
23.10.2017 Köln - Essigfabrik
24.10.2017 Stuttgart - LKA Longhorn
25.10.2017 München - Backstage
02.11.2017 Berlin - Columbia Theater
04.11.2017 Bremen - Alter Schlachthof

Tickets

 

Die neue event. Maiausgabe ist da! U.a. mit dem A Summer's Tale Festival, den Fleet Foxes, Milky Chance, Daniel Lanois, einem Yello Interview, dem Rock im Pott, dem Open R Festival, uvm.